Elektroniker für Geräte und Systeme

Die Tätigkeit im Überblick

Elektroniker/innen für Geräte und Systeme fertigen Komponenten und Geräte, z.B. für die Informations- und Kommunikationstechnik oder die Mess- und Prüftechnik. 
Herstellung, Inbetriebnahme und Instandhaltung von Geräten, Anlagen und Systemen.
Typische Einsatzfelder sind informations- und kommunkationstechnische Geräte, medizinische Geräte, Automotive-Systeme, Systemkomponenten, Sensoren, Aktoren, Microsysteme, Reparatur und Service sowie die Mess- und Prüftechnik.

 


Die Ausbildung im Überblick

Elektroniker/in für Geräte und Systeme ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).
Die bundesweit geregelte Ausbildung beträgt 3,5 Jahre.


Zugangsvoraussetzungen:

Sekundarstufe 1. Gute Vorkenntnisse in den Fächern Physik und Englisch.
Handwerkliches Geschick und Spaß an der Elektrotechnik.

Ausbildungsbereiche in der Ausbildung bei STG-Beikirch

Werk 1 Motorenbau (1.-2. Lehrjahr)
Montieren und überprüfen der Motoren.

Werk 1 Schaltschrankbau (1. und 3. Lehrjahr)
Erlernen der Grundkenntnisse der Elektrotechnik sowie Schaltschränke montieren und verdrahten.

Werk 1 Versand (1. Lehrjahr)
Kommissionieren und Verpacken von Kundenbestellungen. Kennenlernen der Produktpalette.

Werk 1 u. 2 Wareneingang (1. und 2. Lehrjahr)
Produkte im Wareneingang entgegennehmen und auf ihren Zustand und Vollständigkeit prüfen

Werk 2 Industrieelektronik (2. Lehrjahr)
Verlöten von THT-/ SMD-Bauteile, reparieren und testen von Platinen. Vergusstechniken.

Werk 1 Reparaturabteilung (3. Lehrjahr)
Reklamationen auf Mängel untersuchen und reparieren, anschließende Prüfung.

Werk 2 Prüfmittelbau (3. Lehrjahr)
Weiterentwicklung und Verbesserung der Produktion durch Mitarbeit an firmeninternen Projekten.

Werk 1 Lehrwerkstatt (1.- 4. Lehrjahr)
Projektarbeiten und zusätzlicher betrieblicher Unterricht.
Vorbereitung auf die Abschlussprüfung Teil 1 und Teil 2 vor.

Allgemeines zum Beruf des Elektroniker für Geräte & Systeme

  • Berufsschule
  • Prüfung vor der IHK Detmold
  • Prüfungsform/ Ablauf. Teil 1 & Teil 2 (PAL Variante / betrieblicher Auftrag)

Dies ist unsere Lehrwerkstatt, wo die Auszubildenden an ihren Übungsprojekten und Aufgaben arbeiten können und sich auf die Prüfungen vorbereiten.

Berufsschule

Die zuständige Berufsschule für diesen Beruf ist das Felix-Fechenbach-Berufskolleg in Detmold.

www.ffb-lippe.de

Der Berufsschulunterricht findet im Blockunterricht statt.

Das erste bis dritte Lehrjahr hat 3 Blöcke pro Lehrjahr von 4-5 Wochen.
Das vierte Lehrjahr wird in dem letzten halben Jahr einmal die Woche beschult.

Prüfungen vor der IHK Detmold

Abschlussprüfung Teil 1
Nach 1,5 Jahren kommt die Abschlussprüfung Teil 1.
Diese besteht aus zwei Teilen, dem theoretischen und praktischen Teil.
Im praktischen Teil wird ein Prüfungsstück angefertigt, welches von der IHK vorgegeben wird. (Beispiel siehe Fotos)

Der theoretischen Teil besteht aus den Teilen A und B.
Der Teil A besteht aus Multiple Choice Aufgaben.
Der Teil B beinhaltet Aufgaben zur technischen Mathematik.

Auf dem linken Bild sehen Sie eine alte Abschlussprüfung Teil 1. Die Platine ist ein Radio, welches über das Rack, im rechten Bild, mit Spannung versorgt wird.

Abschlussprüfung Teil 2

(PAL Variante / Betrieblicher Auftrag)

In der Abschlussprüfung Teil 2 kann man zwischen einer Pal Variante oder einen betrieblichen Auftrag wählen. Die Pal Variante ist eine Vorgabe der IHK wie im Teil 1.

Bei dem betrieblichen Auftrag bekommt man einen Auftrag von dem Ausbildungsbetrieb, der in einem Zeitfenster von max. 2 Monaten zu bearbeiten ist und in einer halbstündigen Präsentation dem Prüfungsausschuss der IHK vorzustellen ist. Wie auch im Teil I gibt es auch im Teil 2 einen theoretischen Teil der die Bereiche Wirtschaft, Systementwurf und Funktions-/Systemanalyse beinhaltet.

Das Ergebnis der Teil 1 Abschlussprüfung wird mit 40 % und das Ergebnis der Teil 2 Abschlussprüfung wird mit 60 % in dem Gesamtendergebnis gewertet.

Ausbilder

Herr Manuel Falk
Tel.: 052 61-9658 - 915
Fax:  052 61-9658 – 913
m.falk@STG-BEIKIRCH.de

Herr Thomas Derksen
Tel.: 05261-96 58-20
Fax:  05261-96 58-5020
t.derksen@STG-BEIKIRCH.de

Bewerbungen an :
STG-BEIKIRCH INDUSTRIEELEKTRONIK+SICHERHEITSTECHNIK GMBH & CO. KG
Trifte 89
D-32657 Lemgo-Lieme